Individuelle Leistungen

Ihre Gesundheit ist ein kostbares Gut. Dazu beizutragen und die Früherkennung urologischer Krankheiten liegt uns sehr am Herzen.

Die gesetzliche Krankenkasse bietet Ihnen zwar weitgehenden Versicherungsschutz im Krankheitsfall; diese Leistungen sind allerdings gesetzlich auf das medizinisch unbedingt Notwendige begrenzt.
So heißt es im aktuellen Sozialgesetzbuch (SGB V):

Medizinische Leistungen müssen:

  • ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein,
  • dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.

Leistungen, die nicht notwendig oder wirtschaftlich sind:

  • können Versicherte nicht beanspruchen,
  • dürfen Leistungserbringer [Ärzte] nicht bewirken und
  • die Krankenkassen nicht bewilligen.

Somit dürfen wir Ärzte nicht alles, was wünschenswert und medizinisch sinnvoll ist, als Kassenleistung erbringen. Wir müssen uns – dem gültigen Gesetz nach – auf das wirklich Notwendige beschränken. Unserer Meinung nach gibt es Gesundheitsleistungen, die zwar nicht notwendig, jedoch sinnvoll sind. Diese möchten wir Ihnen anbieten in Form mehrerer Gesundheits- und Vorsorgeleistungen mit individuell auf Sie zugeschnittenen Profilen.

Hierzu gehören u.a.

  • die urologische Komplettvorsorge des Mannes (über 40 % der Krebsneuerkrankungen des Mannes liegen allein im urologischen Bereich)
  • die Diagnostik und Behandlung der Potenzstörungen
  • die Diagnostik und Therapie der „Wechseljahre“, d.h. der Hormonumstellungen des Mannes im Alter.
  • der Check von Nieren und Blase der Frau.

Die Erbringung dieser Leistungen findet im Rahmen eines privaten Behandlungsvertrages statt und unterliegt nicht der Leistungspflicht Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Die Kosten hierfür errechnen sich nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Wir beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.